Die Lehrer...

    
     Sybille Märklin (Tanz/ Perkussion/ Bühnentraining)

*1976 - Tänzerin, Choreografin & Tanzpädagogin. Sie erhielt ihre Tanzausbildung in den Flamencozentren Spaniens (Madrid, Sevilla & Jerez de la Frontera), wo sie in der Zeit von 1996 - 2000 lebte und mit den wichtigsten Flamencogrößen arbeitete. Sie studierte an der ãFundación Christina Heeren de arte flamencoÒ in Sevilla sowie am "Amor de Dios" in Madrid. Daneben absolvierte sie eine Ausbildung in klassischem, modernem und zeitgenössischem Tanz im "Centro Andaluz de Danza y Teatro" in Sevilla unter Ramon Ollér & Pilar Perez und das Studium der Bewegungswissenschaften M.A. mit Schwerpunkt Tanz an der Universität Freiburg und vertiefte ihre Studien in Körpertechniken wie Alexandertechnik & Pilates. Mentoren ihrer tänzerischen Entwicklung waren insbesondere Meister der Flamenco-Avantgarde wie Rafaela Carrasco, Belén Maya, Eva Yerbabuena und Israel Galván, die ihren Stil nachhaltig geprägt haben. Weitere wichtige Lehrer waren Leonor Leal, Domingo Ortega, Concha Jareño, Mercedes Ruiz & Javier Latorre.

Für ihre Arbeit als Tänzerin & künstlerische Leiterin des Ensembles madrugá flamenca, wurde sie unter anderem mit dem europäischen Kulturpreis ausgezeichnet. Mit madrugá flamenca realisiert sie seit 2001 Tourneen durch Deutschland, Frankreich und die Schweiz und gastiert auf Flamencofestivals im In- und Ausland. Mit LA SOLEÁ leitet sie eine der renommiertesten deutschen Flamencoschulen, die ihresgleichen sucht und ist weit über Deutschlands Grenzen hinaus zweifellos die große Entdeckung des zeitgenössischen Flamenco.




     Jörg Hofmann (Gitarre/ Gesang/ Tanz/ Percussion)

*1974 - Flamencogitarrist, Komponist & Musiker. Er erhielt seine musikalische Ausbildung in den Flamencozentren Spaniens (Madrid, Sevilla & Jerez de la Frontera), wo er lange Zeit lebte, mit den wichtigsten Flamencogrößen arbeitete und sein Spiel in zahlreichen Meisterkursen vor Ort perfektionierte. Durch Künstler wie Rafael Jiménez "Falo", Gerardo Nuñez, Miguel Ángel Cortés, Carlos Piñana und Manolo Franco wurde er in seinem Spiel nachhaltig beeinflusst.

Aufgrund seiner profunden Kenntnisse und der intensiven Auseinandersetzung mit der Kunst des Flamenco auf allen Gebieten ist er als vielseitiger Gesangs- und Tanzbegleiter hochgeschätzt. Auf der Basis seiner langjährigen Unterrichtserfahrung hat er ein Unterrichtssystem entwickelt, das den Schwerpunkt sowohl auf klare Analyse als auch auf musikalische Intuition legt, was es Gitarristen aller Niveaus ermöglicht, in kurzer Zeit große Fortschritte zu machen und die Kunst des Flamencos in ihrer Komplexität zu erfassen.

Teilnehmer seiner weit über die deutschen Grenzen bekannten Kurse reisen von weit her an und besonders Gitarrenlehrer wissen sein umfassendes Wissen und seine klare Didaktik zu schätzen.

Engagements als Solist am Freiburger Stadttheater in den Opern "La vida breve" unter der Regie von Calixto Bieito und "Man of la Mancha" unter Joan Anton Rechi. Im Jahr 2014 veröffentlichte er seine erste Solo-CD "Zeitlos". Weitere Kompositionen sind auf bisher drei CDs des Ensembles madrugá flamenca ("momentos... entre noche y día", "poemas de amor" und ¡Agua!) erschienen. Mit diesem Ensemble erhielt er für seine "passionierte und schöpferische Arbeit an einem eigenen Stil des Flamenco" den europäischen Kulturpreis der Kulturstiftung PRO EUROPA.

Parallel zu seinem musikalischen Werdegang absolvierte er seine tänzerische Ausbildung bei Sybille Märklin, Rafaela Carrasco, Rafael Campallo, Eva la Yerbabuena, Antonio & Manuel Reyes, Isabel Bayon, Israel Galván, Javier Latorre, Javier Barón, Mercedes Ruiz, Domingo Ortega, Belen Maya, Leonor Leal, Juan Carlos Lérida, Concha Jareño und Andrés Marin.




     Michaela Wenzlaff (Tanz)

*1973 - Tänzerin, Choreografin & Tanzpädagogin. Neben langjährigen Studien in klassischem und modernem Tanz erhielt sie ihre Flamencoausbildung in Spanien, Deutschland und Großbritannien bei gro§en Flamencomeistern und namhaften Lehrern wie Belén Maya, Rafaela Carrasco, Mercedes Ruiz, Eva Yerbabuena, Isabel Bayón und Israel Galván.

Parallel dazu promovierte Sie in der Neuro- & Psycholinguistik an der University of Essex, an der sie von 2001-03 Lehrbeauftragte für Flamencotanz war, und lies sich in Alexandertechnik, Pilates und klientenzentrierter Gesprächsführung ausbilden. Sie verfügt über langjährige Unterrichtserfahrung durch Lehraufträge an der University of Essex, der Universität Freiburg sowie der Volkshochschule. Zudem führt sie im Auftrag des Oberschulamtes Flamencotanz-Fortbildungen für Lehrer durch.

Im November 2006 zeigte sie, musikalisch unterstützt von Jörg Hofmann, ihre Soloproduktion "Recuerdos" im Kleinen Haus des Freiburger Stadttheaters und ist in verschiedenen Ensembles, auch in anderen Tanzstilen, künstlerisch aktiv. Auftrittserfahrung gepaart mit Charisma und einer umfassenden tänzerischen und pädagogischen Ausbildung machen ihren Unterricht zu einem besonderen Erlebnis.